B3 / Gebäudebrand

28.08.2017

Am 28.08.2017 um 01:10 Uhr wurde die Feuerwehr Holzschlag gemeinsam mit der FF Günseck, STF Oberwart und der FF Unterkohlstätten per Sirene zu einem B3 - Gebäudebrand nach Holzschlag "Zigeunergraben" alarmiert.

Innerhalb kürzester Zeit rückten die Florianis aus Holzschlag mit dem TLF 1000, BLF+TSA, MTF und 12 Mann zum Einsatz aus. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass das Carport, welches beim Haus angebaut ist, in Vollbrand stand und der Brand auch auf das Wohnhaus überzugreifen drohte. In erster Linie wurde das Wohnhaus geschützt sodass ein übergreifen gerade noch abgewendet werden konnte. Gemeinsam mit den anderen Wehren wurde mit einem umfassenden Außenangriff sowie einem Innenangriff der Brand bekämpft. Im Carport befanden sich zwei Autos, zwei Motorräder sowie ein Rasenmähertraktor und sonstige Geräte die zur Gänze ausgebrannt sind. Nach rund 2 Stunden konnte um ca. 03:00 Uhr "Brand Aus" gegeben werden und die helfenden Feuerwehren konnten mit den Aufräumarbeiten beginnen und in Ihre Feuerwehrhäuser einrücken. Die FF Holzschlag stellte noch bis ca. 07:00 Uhr eine Brandwache und bekämpfte mit Hilfe der Wärmebildkamera noch einige kleinere Glutnester. Nachdem sichergestellt werden konnte, dass alle Glutnester beseitigt waren und keine Gefahr mehr bestand rückte die Feuerwehr Holzschlag wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Wir bedanken uns bei der FF Günseck, STF Oberwart, FF Unterkohlstätten, Rotes Kreuz und der Polizei für die vorbildhafte Zusammenarbeit.

Bericht von ORF Burgenland: https://burgenland.orf.at/v2/news/stories/2862717/

[OFM Stefan Pratscher 28.08.2017]