B1 / Ablöscharbeiten

03.01.2018

Am 03.01.2018 gegen 15:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Holzschlag telefonisch alarmiert, um einige Glutnester, die nach dem kontrollierten Abbrennen von Käferholz entstanden sind, zu löschen.

Die Feuerwehr Holzschlag rückte mit dem TLF 1000, BLF und 9 Mann zum Einsatzort aus. Mittels HD-Rohr des TLF 1000 und dem Hochdrucklöschgerät vom BLF wurden die Glutnester gelöscht und anschließend die thermische Situation mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Nach rund 1 ½ Stunden konnte die Freiwillige Feuerwehr Holzschlag ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

[OFM Stefan Pratscher 08.01.2018]